SVP Stadt Zürich Kreis 3
Wiedikon - Friesenberg - Triemli

Christoph Mörgeli: «Nur die SVP steht für eine unabhängige und neutrale Schweiz ein!»

Riesigen Zuspruch erfuhr die SVP Stadt Zürich Kreis 3 und 9 an ihrem Raclette-Plausch aus der Bevölkerung: Im bis auf den letzten Platz besetzten Restaurant Camping folgten die interessierten Gäste am letzten Sonntag aufmerksam den spannenden Ausführungen von Nationalrat Christoph Mörgeli und Kreisparteipräsident Danuel Jörger und genossen das gemütliche Beisammensein in kameradschaftlicher Atmosphäre.

Erneut zog der Raclette-Plausch der SVP Stadt Zürich Kreis 3 und 9 unzählige Interessenten, Freunde und Mitglieder der SVP ins Restaurant Camping nach Wiedikon. Die Möglichkeiten, sich aus erster Hand über die aktuelle politische Situation zu informieren, ungeniert kritische Fragen zu stellen und angeregt persönlich mit Mandatsträgern zu diskutieren, war ein absoluter Erfolg. Speziell die aufschlussreichen Ausführungen von Nationalrat Christoph Mörgeli und Kreisparteipräsident Danuel Jörger entlockten den Gästen manchen Lacher und tosenden Beifall.

Nehmen die mitte-links Parteien das Volk noch ernst?
Mit grossen Worten über das Erfolgsmodell Schweiz und ihrer einzigartigen direkten Demokratie schmücken sich die mitte-links Parteien. Jedoch genau diese wollen die Unabhängigkeit der Schweiz leichtfertig aufgeben und sie in die EU führen. Volksentscheide, die ihnen nicht passen, versuchen sie mit abstrusesten Argumenten und aktivem Verzögern zu Fall zu bringen. Leichtfertig nehmen sie durch Unterstützen der ungebremsten Zuwanderung massive Nachteile für die hiesige Bevölkerung in Kauf und verschleudern verantwortungslos das Staatsvermögen an andere. Nur die SVP kämpft mit ihrer klaren Linie seit jeher dagegen an, weshalb Schweizer SVP wählen.

Angeregte Diskussionen beim gemeinsamen Raclette-Genuss
Beim gemeinsamen Raclette-Genuss verfielen die Gäste in angeregtes Diskutieren mit den anwesenden Mandatsträgern und Kantonsratskandidaten. Dabei kamen kritische Fragen, konstruktive Anregungen und Probleme, welche die Bevölkerung unter den Nägeln brennen, unverblümt zur Sprache. Die Gäste sprachen mit ihrer Frage nach dem nächsten Anlass dieser Art der SVP Stadt Zürich Kreis 3 und 9 das grösste Kompliment aus.

Parolen

zur Volksabstimmung vom
26. November 2017
Download Parolen im PDF-Format