SVP Stadt Zürich Kreis 3
Wiedikon - Friesenberg - Triemli

Wechsel im Zürcher Gemeinderat – auf Liebi folgt Liebi

Gemeinderat und Kantonsrat Roger Liebi tritt auf den Beginn der Sommerferien aus dem Gemeinderat der Stadt Zürich zurück. Nachfolgen wird seine Ehefrau Elisabeth Liebi.

Roger Liebi wurde im Jahr 2002 im Stadtkreis 3 in den Gemeinderat der Stadt Zürich gewählt. Seither hat der heute 56-Jährige die Finanzpolitik der Stadt Zürich geprägt. Anlässlich der jährlichen Budgetberatung hat er unvergessene Debatten gegen den Stadtrat ausgefochten und durch seine minutiöse Arbeit in der RPK bewirkt, dass die Stadtregierung heute fundierter budgetiert. Nebst seinem parteiübergreifenden Ruf als hervorragender Finanzpolitiker ist Roger Liebi auch zum Gesicht der Oppositionspolitik der stadtzürcher SVP geworden. Die Oppositionsrolle hat er im Gemeinderat leidenschaftlich vorgelebt und als Stadtparteipräsident programmatisch weiterentwickelt.

Roger Liebi wird sich fortan auf das Kantonsratsmandat konzentrieren, wo er die Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) präsidiert und Mitglied der Aufsichtskommission Bildung und Gesundheit (ABG) ist.

Nachfolgerin von Roger Liebi im Gemeinderat der Stadt Zürich wird seine Ehefrau Elisabeth Liebi. Nach den Sommerferien wird die 53-Jährige ihre erste Gemeinderatssitzung bestreiten und voraussichtlich in die Spezialkommission Präsidialdepartement, Schul- und Sportdepartement (SK PRD/SSD) gewählt werden. Elisabeth Liebi blickt auf eine langjährige Karriere als Schulpflegerin der SVP zurück. In der Kreispartei 3 ist sie Vorstandsmitglied, wobei sie während zweier Jahre das Vizepräsidium innehatte.

Parolen

zur Volksabstimmung vom
26. November 2017
Download Parolen im PDF-Format